Seitenstreifenunfall

Gefährliche L 120 auch wegen fehlender SeitenmarkierungAuf der rechten Seite der Landstraße L 120 von Bad Bederkesa in Richtung Drangstedt ist der Seitenstreifen unbefestigt. Auf der engen Fahrbahn bedarf es nur eines minimalen Fahrfehlers, dann ist ein Fahrzeug auf dem weichen Untergrund nicht mehr kontrollierbar.

Eine hohe Asphaltkante erschwert dem Fahrer das Zurücksteuern zusätzlich. Die Reise endet schnell am Baum – der nicht zur Seite springt. Oder auf dem Acker.

Mathilde als Beobachterin sagt: Der LKW ist auch hier wieder in den unbefestigten Seitenstreifen von Bederkesa aus geraten und dann nicht mehr herausgekommen.