Die Aussteiger …  IHRE WINDPARK PLANUNG ABER BLEIBT!

Die Aussteiger Kristian Schmidt und Martina Klosik von der CDUDie Aussteiger sind: Kristian Schmidt, CDU, Bad Bederkesa Ratsmitglied Bau- und Planungsausschuss, Martina Klosik, CDU Bad Bederkesa Ratsmitglied

Allmachts-Phantasien führen bei Politikern oft zu Fehleinschätzungen, da sie in der Regel für ihre Handlungen nicht selbst die wirtschaftlichen Konsequenzen tragen müssen. Eine Verantwortung den Bürgern gegenüber muss daher immer wieder angemahnt werden.

Die Bürger von Bad Bederkesa hatten ihren Gemeindevertretern bei der Durchführung des Bürgervotums vertraut, das eine 73 %- Entscheidung gegen den geplanten Windpark Kührstedt/Alfstedt ergab. Doch unter Führung der CDU wurde der Naturschutz weitgehend ignoriert und die betroffenen Bürger den Interessen der Betreiber und der Landeigentümer ausgeliefert.

Wir erinnern uns genau, wie Sie, Herr Schmidt, sich über besorgte Bürger lustig machten und diese im Rathaussaal bloßstellten. Das wird uns ewig im Gedächtnis  bleiben. Unnötig autoritär und wortgewaltig sprachen Sie den Bürgern jedwede Kompetenz ab und sparten auch nicht mit Häme, als Sie diese beschimpften und verunglimpften.

Frau Klosik behauptete sogar, dass die 200 m großen Windräder direkt vor unserem Kurort viele Touristen magnetisch anziehen würden und sich „Bad Bederkesa” als Mekka der Windkraft positionieren könne. Wie zynisch ist denn diese Haltung, wo doch unsere Region jetzt schon durch flackernde und schraubende Unruhestifter eine Überkapazität an Strom liefert?

Wir als „die Betroffenen” sind sehr wohl Freunde der regenerativen Energieformen, aber bitte nicht unter diesen Bedingungen, die nur für einige ganz wenige Vorteile bringen.

Nun sind Sie raus aus Ihrer Verantwortung – den Schaden müssen wir nun für diese Dame und diesen Herren mittragen.